Banner

Wussten Sie schon...

  • Kontrollstationen

    Durch klar definierte und frei konfigurierbare Kontrollstationen in der Werkseigenen Produktionskontrolle von MMC gewinnen Sie, ein starkes Kommunikationswerkzeug gegenüber Mitarbeitern, externen Prüfern und Kunden.

Lagerterminal bei der Baier GmbH

Die Baier GmbH, ein mittelständisches Metallbauunternehmen in Renchen-Ulm, war einer der ersten größeren Kunden der Zink GmbH. Gemeinsam sind viele Lösungen erarbeitet worden. So auch unser MMC Lagerterminal.

Druckversion dieser Erfolgsgeschichte "Lager im Griff"

Die Aufgabenstellung

Zur Verwaltung eines Hochregallagers für Aluminiumprofile setzte die Firma Baier ein bereits in die Tage gekommenes, seinerzeit speziell für das Unternehmen programmiertes Datenbanksystem ein. Problem daran: Das System basierte noch auf Windows 95, war nicht netzwerkfähig und konnte nur umständlich gewartet werden.

Eine Datensicherung war somit nur sehr schwer möglich. Die darum modernisierte Infrastruktur passte nicht mehr zusammen und machte einfachste Aufgaben wie das Ausdrucken einer Lagerbestandsliste umständlich.

"Unser größtes Problem war ganz einfach, dass die Daten auf diesem einen Rechner gefangen waren", so Johannes Baier, im Unternehmen für die IT verantwortlich und mittlerweile Teilhaber der Zink GmbH.

Die Lösung

Lagerartikel sind im Modul MMC Lager bereits bestens bekannt. Jedoch war das Ein- und Ausbuchen von Artikeln zur Pflege der Bestände bisher nur direkt in MMC möglich. Die bestehende Software bot die Möglichkeit direkt am Lager mittels einer einfachen Eingabemaske die Bestände zu aktualisieren.

Es wurde eine neue Lösung entwickelt: Das MMC Lagerterminal. Mit einer einfachen grafischen Oberfläche, auch für die Bedienung mittels Touch-Screen geeignet werden die Bestände in Zukunft gepflegt. Das Terminal zeigt die für den Mitarbeiter vor Ort relevanten Daten, insbesondere auch Zeichnungen und Bilder direkt an.

Und das Beste: Durch die Netzwerkfähigkeit arbeiten alle mit den gleichen Daten: Sowohl die Mitarbeiter in Verwaltung und Konstruktion, als auch die Mitarbeiter in der Produktion greifen zeitgleich, live auf die selben Daten zu. Durch die Multi-Lagerfähigkeit von MMC kann ein Artikel auch in mehreren Lagerplätzen gepflegt werden.

Darüber hinaus bietet das Lagerterminal die Möglichkeit bereits diverse Voreinstellungen, sozusagen als Vorfilter über die vorhandenen Daten zu setzen. Denn mittlerweile werden mehrere Lager mit dem Lagerterminal von MMC verwaltet. So ist es möglich mittels einstellbaren Vorfiltern ganze Artikel- oder Lagergruppen von der Anzeige eines bestimmten Terminals auszuschließen. So behält der Mitarbeiter, der am Lager A bucht, den Überblick und wird nicht durch Daten des Lagers B überfrachtet. Das macht es dem Bediener einfacher, auch bei großen Datenmengen nur die für Ihn, in dieser Situation wichtigen Informationen zu finden.

Profitieren auch Sie

Mittlerweile ist das MMC Lagerterminal ein fester Bestandteil des Moduls MMC Lager. Dadurch können alle Kunden von dieser Lösung profitieren.

Wenn auch Sie in Ihrem Unternehmen Lager haben, welche mit einem einfachen Terminal, direkt vor Ort am Lager verwaltet werden sollen ist dies genau das passende Werkzeug für Sie. Schon alleine die Möglichkeit die Informationen zu den Artikeln direkt vor Ort zu visualisieren verringert die Nachfragerei und spart Ihren Mitarbeitern viel Zeit ein.

Zink GmbH

Erfolgsgeschichten

  • Werkseigene Produktionskontrolle bei Fensterbau Leopold in Rosenfeld

    Werkseigene Produktionskontrolle bei Fensterbau Leopold in Rosenfeld

    Die Werkseigene Produktionskontrolle (WPK), beispielsweise durch die DIN EN 1090 gefordert, stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Doch das muss nicht sein. Wie die Zink GmbH mit dem Fensterbau Leopold beweist, lässt sich der Spieß umdrehen: Ohne großen Aufwand lässt sich die Qualität der hergestellten Produkte enorm steigern.